Analyse Aktie Unilever

Unilever ist ein niederländisch-britischer Konzern. Das Unternehmen ging 1930 aus einer Fusion zwischen einen niederländischen Margarine-Produzenten und einen britischen Reifenproduzenten hervor. Heute ist Unilever einer der führenden Hersteller von Konsumgütern, produziert werden Nahrungsmittel, Getränke, Kosmetik sowie Haushalts- und Textilpflegeprodukte. Jeden Tag verwenden weltweit 2,5 Milliarden Menschen Produkte von Unilever.

Die Markenwelt von Unilever ist global aufgestellt. Lipton, Knorr, Dove, Rexona, Hellmann, Omo – das sind nur einige der 12 Unilever-Marken mit einem Jahresumsatz von mehr als 1 Milliarde Euro. Gleichzeitig arbeitet Unilever mit starken lokalen Marken. Brooke Bond in Indien. Brilhante in Brasilien. Suave in Amerika. Diese lokalen Marken erfüllen die spezifischen Bedürfnisse der Verbraucher in den Märkten, in denen sie verkauft werden.

Cisco Systems Inc. wurde 1984 in Kalifornien gegründet und zählt heute zu den wichtigsten US-amerikanischen Unternehmen der Telekommunikationsbranche. Die Gründer, eine Gruppe von Wissenschaftlern der Stanford University, hatten damals das ehrgeizige Ziel, die Vernetzung von Computern untereinander deutlich zu vereinfachen und effektiver zu gestalten. Diesen hohen Anspruch konnte Cisco sehr schnell erfüllen und bis heute fortführen. Das Unternehmen ist heute ein weltweit agierender Anbieter für einfache bis komplexe Network-Lösungen. Kerngeschäft sind vor allem die Router und Switches des Unternehmens, die den Datenaustausch innerhalb eines Unternehmens kontrollieren und steuern und zum anderen gleichzeitig eine breitbandige Verbindung dieses Datennetzes zum Internet herstellen.

Mein Name ist Hase und ich habe den Durchblick

In seiner Firmengeschichte machte Cisco immer wieder von sich reden. Entweder durch innovative Produkte (wie schon 1986 mit dem ersten Multiprotokoll-Router, der sich schon bald als neuer Standard für Network-Plattformen etablieren konnte) oder durch enormes wirtschaftliches Wachstum. 1990 gelang der Börsengang und binnen 10 Jahren konnte die Aktie durch den Internetboom um 96.637 Prozent zulegen. Cisco war damit kurzzeitig das wertvollste Unternehmen der Welt. 2008 erwirtschaftete Cisco einen Rekordumsatz von 39,5 Milliarden Dollar, was letztlich dazu führte, dass das Unternehmen seit Sommer 2009 im Dow Jones Industrial Average (DJIA) gelistet ist. In dieser wohl international wichtigsten Listung hat das Unternehmen die Position von General Motors eingenommen.

Cisco agiert heute längst nicht mehr im Unternehmensbereich, sondern hat sich auch einen soliden Anteil im Bereich der privaten Netzwerktechnik geschaffen. Das gelang dem Unternehmen vorrangig durch den Aufkauf bestehender Unternehmen dieser Branche. Eine aktuelle Entwicklung, die Cisco in die Endverbraucher-Gerätetechnologie einfließen lässt, ist ein Cloud basierendes Energiemanagement. Mit dieser Lösung soll konkret der Energieverbrauch aller im Netzwerk angemeldeten Geräte konkret erfasst und automatisch reguliert werden. Auf diese Weise kann eine nennenswerte Reduktion des Energiebedarfs des Gesamtnetzwerkes erreicht werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.